Die Suche nach einer Vision

Fehlt unserem ersten Content-Projekten die Vision?
Ein wichtiges Thema im Trainingslager „Digitale Kommunikation“ sind die Content-Projekte.

In der Tanzschule ist es der Abschlussball. Hier können die Tanzpaare zeigen, was sie in den letzten 12 Monaten dazu gelernt haben.
In unserem Trainingslager sind es eben die Content-Projekte. Übung macht schließlich den Meister.
Aber was nutzt ein Abschlussball, wenn keine Tänzerinnen und Tänzer kommen?

Erstes Content-Projekt ein voller Erfolg?

In unserem ersten Content-Projekt gemeinsamhandel-zw.de konnten wir zwar quantitativ tolle Zahlen vorweisen.
Aber im letzten Training wurde festgestellt, dass die BEGEISTERUNG für dieses Projekt fehlt.
Seit Beginn der Trainingslagers wurden zwar 10 Redakteure für die Webseite www.gemeinsamhandel-zw.de registriert.
Und sieben von diesen zehn haben mindestens einen Beitrag veröffentlicht.
Und seit dem 13.08.2018 wurden immerhin insgesamt 67 Beiträge veröffentlicht. Fast als viermal soviel wie bisher. Eine Steigerung von 394 %.
Zusätzlich wurde die bestehende Webseite komplett auf links gezogen.

Diese Zahlen sprechen also deutlich für einen Erfolg dieses Content-Projektes.

Doch kein Erfolg

Aber: 21 Teilnehmer haben das Trainingslager begonnen, davon haben also 33 % mit Hilfe der Anwendung WordPress Content erstellt.
67 % haben es also nicht getan.
Warum nicht?

Die Antwort ist ganz einfach: es fehlte die Begeisterung für das Content-Projekt.
Und die ist nicht vorhanden, da es keine Vision gibt.
Ein weiterer wichtiger Grund war auch, dass das genutzte WordPress-Design für Anfänger ungeeignet ist.

Keine Vision = keine Begeisterung

Ohne Vision keine Begeisterung. Ohne Begeisterung kein Content.

Daher wird im 14. Training des Trainingslagers eine Vision für unser erstes Content-Projekt gesucht.
Hat auf den ersten Blick nichts mit der Thematik Digitale Kommunikation zu tun.
Stimmt aber nicht, denn die Begeisterung ist der Motor für die Erstellung von Content.

Daher machen wir uns am 19.11.2018 um 19:00 Uhr auf die Suche nach einer Vision.
Aus dieser Vision leiten wir dann ein „Content-Projekt“ ab und mit der notwendigen Begeisterung sollten sich dann genug Begeisterte finden, die ihre Begeisterung kommunizieren möchten.
Perfekt wäre es natürlich, wenn wir eine begeisternde Vision für unser erstes Content-Projekt finden würden.